Freitag, 11. Mai 2018

Graffiti School

Nach intensiver Beschäftigung mit Schriftgestaltung und Street Art sowie aufbauenden Übungen zu einfachen Tags und Throw Ups gestalteten die Musikschülerinnen der Klasse 5B als Abschluss unseres kleinen Graffiti-Lehrgangs ihren eigenen 3D-Wildstyle mit integriertem Charakter (ein Key Visual als Tier oder Comikfigur).



















BE goes Pop-Art, Selbstportraits nach Andy Warhol

Nach dreistufiger Tonwerttrennung in Photoshop wurden die unterschiedlichen Grauwerte der Portraitaufnahmen der BE-Klasse 5A dann mittels der Technik des Linolschnitts von "verlorener Platte" mehrfarbig und seriell gedruckt, wobei unterschiedliche Farbkombinationen jeweils unterschiedliche Ausdrucksqualitäten ergeben.


















Donnerstag, 10. Mai 2018

Selfies in Kohle

Wilde Grimassen schneidend, haben sich die Schülerinnen der 5A zunächst fotografiert. Eine Auswahl dieser Fotos wurde dann mit schwarzer Kohle und weißer Kreide auf grauem Papier malerisch-graphisch vergrößert.













Mittwoch, 2. Mai 2018

Mein Heimatort. Dokumentation oder Manipulation ?

Wie lassen sich scheinbar dokumentarische Fakten durch Musikauswahl, einen entsprechenden Begleittext aber auch durch eine bewusst inszenierte Bildauswahl in ihrer Wahrnehmung verstärken, verschieben oder gar grotesk verzerren. Hier ein paar nicht ganz ernst gemeinte Versuche in "investigativem Journalismus" der Mediengruppe 8AB, den jeweiligen Heimatort unter einer bisweilen grell eingefärbten Brille zu betrachten und zu präsentieren.



Dienstag, 1. Mai 2018

Rekontextualisierung

Unter Rekontextualisierung von Bildern versteht man die Bedeutungsverschiebung durch einen beigefügten Text, eine Praxis, die uns täglich in den Printmedien begegnet, ohne dass wir uns dessen bewußt werden. Die manipulative Macht von Bildunterschriften wurde von den Schülerinnen und Schülern der Mediengruppe "Film-Fotografie-Video" anhand ausgewählter Fotografien erprobt und nachdrücklich unter Beweis gestellt.